Länderinformationen

Alle Länder anzeigen

Samoa

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Unabhängiger Staat Samoa.

Hauptstadt

Apia (Upolu).

Geographie

Das auf halber Strecke zwischen Neuseeland und Hawaii gelegene Samoa umfasst den Westteil der Samoa-Inseln. Die größte der neun Inseln ist Savai'i (1610 qkm), ihr gegenüber, 13 km südöstlich auf der anderen Seite der Apolima-Straße, liegt das fruchtbare Upolu (1120 qkm). Die Hauptstadt Apia liegt im Norden von Upolu. Die Vulkaninseln sind gebirgig, auf Savai'i steigt das Land bis auf 1857 m an, auf Upolu bis auf 1100 m. Der letzte Vulkanausbruch war 1911. Nur vier der sieben kleineren Inseln sind bewohnt.

Regierung

Parlamentarische Monarchie (im Commonwealth) seit 1962. Verfassung von 1962. Gesetzgebende Versammlung (Fono) mit 49 alle fünf Jahre gewählten Mitgliedern, zwei Sitze sind für Nicht-Samoaner reserviert. Unabhängig seit 1962 (ehemaliges Treuhandgebiet unter neuseeländischer Verwaltung). Nach Ableben des jetzigen Staatsoberhauptes soll das Staatsoberhaupt alle fünf Jahre gewählt werden.

Staatsoberhaupt

Tuimaleali'ifano Va'aletoa Sualauvi II., seit Juli 2017.

Regierungschef

Tuilaepa Sailele Malielegaoi, seit 1998.

Elektrizität

230 V (manche Hotels 110 V), 50 Hz. Dreipolige Stecker wie in Neuseeland und in Australien. Adapter erforderlich.

Zeitzone

West Samoa Time: MEZ +14 (MEZ +15 vom 29 September bis 31 März 2018)

Übersicht

Samoa bietet Reisenden wie kein anderes Land der Gegend einen authentischen Einblick in das Reich Polynesiens. Die Hauptstadt Apia liegt an der schönen Nordküste von Upolu, der zahlen- und flächenmäßig größten der neun samoanischen Inseln. Die Geschichte des Inselstaates reicht mehr als 2.000 Jahre zurück.
Im Aleipata-Distrikt bestimmen Wasserfälle und weiße Sandstrände das Landschaftsbild. Falefa Falls, Mafa Pass und Fuipisia Falls liegen 65 km von Apia entfernt und sind mit dem Auto erreichbar.
Der schottische Poet und Schriftsteller Robert Louis Stevenson lebte die letzten fünf Jahre seines Lebens auf Samoa; sein Grabmal auf dem Gipfel Mount Vaea ist vom Garten seines Hauses aus zu sehen. Heute ist sein Anwesen ein Museum.

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Samoas nationale Fluggesellschaft Samoa Airways (OL) (samoaairways.com) verbindet Apia mit Auckland und Sydney

Andere Fluggesellschaften, die ebenfalls nach Samoa fliegen sind u.a. Air Pacific (FJ) und Air New Zealand (NZ). Direktflüge von Auckland (Neuseeland), Suva (Fidschi), Tonga, Honolulu (Hawaii) und Sydney nach Samoa. Täglich verkehren Flüge von Pago Pago (Amerikanisch-Samoa) nach Samoa.

Airpässe

Der Visit South Pacific Pass gilt in Australien, Neuseeland und dem Südpazifik und ist auf dem Streckennetz folgender Fluggesellschaften gültig: Qantas, Air Caledonie, Air Nauru, Air Niugini, Air Pacific, Air Vanuatu und Solomon Airlines. Mit dem Visit South Pacific Pass können u.a. folgende Ziele angeflogen werden: Sydney, Melbourne und Brisbane (Australien), Wellington, Auckland und Christchurch (Neuseeland), Cook-Inseln, Fidschi, Kiribati, Marschall-Inseln, Nauru, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Salomonen, Samoa, Tahiti, Tonga und Vanuatu. Der Pass gilt nur in Verbindung mit einem internationalen Flugschein und ist maximal 6 Monate ab der ersten Reise gültig. Mindestens zwei Coupons müssen vor Ankunft im Südwestpazifik gekauft werden, zusätzliche Coupons (bis maximal 8) können vor Ort gekauft werden. Stopover müssen extra bezahlt werden. Die Reise muss außerhalb des Südpazifiks begonnen werden, und es ist ratsam, die Flüge im Voraus zu buchen.

Ausreisegebühr

Direkt am Flughafen werden keine Gebühren erhoben.

Anreise mit dem Schiff

Der internationale Hafen Apia auf Upolu wird von Fracht- und Passagierschiffen aus Neuseeland, Australien, Japan, Europa, den USA und den größeren Inseln im Pazifik angelaufen.
Es besteht eine wöchentliche Fährverbindung von Pago Pago (Amerikanisch-Samoa).

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Samoa Airways (OL) fliegt regelmäßig vom Flughafen Fagalii bei Apia nach Maota und Asau auf der Insel Savai'i. Man kann Charterflugzeuge mieten und Besichtigungsflüge buchen.

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Das Straßennetz umfasst rund 2.100 km. Davon sind knapp 20 % aspahltiert. Die asphaltierten Straßen verlaufen auf den Inseln parallel zum Strand. Seit 2009 herrscht auf Samoa Linksverkehr (gilt nicht auf Amerikanisch-Samoa, dem östlichen Teil der Inseln).

Bus: Auf den meisten Inseln gibt es öffentliche Verkehrsmittel. Keine Fahrpläne, die Polizisten am Busbahnhof am neuen Markt (Apia) geben Auskunft über die genauen Abfahrtszeiten. Busfahren ist auf Upolu und Savai'i günstig. Der Busbahnhof in Apia befindet sich neben dem Markt in Fugalei. Auf Savai'i liegt der Busbahnhof beim Markt in Salelologa.

Taxis
in Apia sind preiswert. Da sie keine Taxameter haben, sollte man den Fahrpreis im Voraus vereinbaren. Eine Liste der aktuellen Preise für Taxifahrten und Bustickets ist beim Fremdenverkehrsamt Samoa in Apia erhältlich.

Mietwagen
sind bei mehreren Verleihfirmen in Apia, beim internationalen Flughafen und in Salelologa auf Savai'i erhältlich. Man muss normalerweise eine Kaution hinterlegen und eine Versicherung abschließen. Man kann auch Fahrräder und Motorroller mieten.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein, der gegen eine Gebühr in Samoa gültig geschrieben wird. Mindestalter: 21 Jahre.

Unterwegs mit dem Schiff

Passagier-/Autofähren der Samoa Shipping Corporation Ltd (SSC) (Internet: www.samoashipping.com) verkehren täglich zwischen Upolu (Apia) und Savai'i (Fahrzeit 65 Min.). Außerdem gibt es regelmäßige Bootsverbindungen zur Insel Manono.

Reisewarnung

Überblick

Stand - Wed, 17 Oct 2018 10:30:00 +0200
(Unverändert gültig seit: Wed, 17 Oct 2018 10:25:03 +0200)

Letzte Änderungen:
Redaktionelle Änderungen

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Naturkatastrophen
Von Anfang November bis Ende April ist im Südpazifik, u. a. auf Samoa, mit starken Winden zu rechnen, die teilweise Zyklonstärke erreichen können. Reisenden wird in dieser Zeit empfohlen, die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland zu beachten.

Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird grundsätzlich empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Allgemeine Reiseinformationen

Zuständige Auslandsvertretung
In Samoa gibt es keine deutsche Auslandsvertretung. Zuständig ist die deutsche Botschaft in Wellington / Neuseeland.

Samoa hat keine diplomatische Vertretung in Deutschland. Zuständig auch für Deutschland ist die Botschaft von Samoa in Brüssel / Belgien. Anfragen können ferner gerichtet werden an die Honorarkonsuln von Samoa in Hamburg und Berlin.

Geld/Kreditkarten
Landeswährung in Samoa ist der Samoa Tala (WST). Geldautomaten sind in städtischen Gebieten vorhanden.

Weitere Hinweise
Touristische Informationen bietet die Samoa Tourist Authority.

Versorgung im Notfall
Reisende sollten auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen:
Reisedokumente müssen noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt in Samoa hinaus gültig sein.

Visum
Deutsche Staatsangehörige können sich, sofern sie keine Erwerbstätigkeit aufnehmen, bis zu 90 Tage innerhalb von 180 Tagen visumfrei in Samoa aufhalten, wenn die weiteren Einreisevoraussetzungen (siehe unten) erfüllt sind. Für alle anderen geplanten Aufenthalte oder in Zweifelsfällen wird dringend empfohlen, sich rechtzeitig vor Reiseantritt mit der samoanischen Botschaft in Brüssel zur Klärung der Visumerfordernisse in Verbindung zu setzen und die notwendigen Visa zu beantragen.

Bei alleinreisenden Minderjährigen unter 12 Jahren ist vor Abreise mit der Botschaft des Unabhängigen Staates Samoa unter Darlegung der Details zu klären, ob die Einreise gestattet wird.

Die jeweils gültigen Einreisebestimmungen sind auf der Webseite des Außen- und Handelsministeriums von Samoa zu finden. Es ist unter anderem ein Rück- bzw. Weiterflugticket einschließlich gültiger Einreiseerlaubnis für den Zielstaat sowie ausreichende finanzielle Mittel zur Finanzierung des Aufenthalts in Samoa nachzuweisen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften

Die Einfuhr von Devisen ist nicht beschränkt. Die Ausfuhr von Landeswährung ist verboten. Bis zu 200 Zigaretten, 50 Zigarren beziehungsweise 250 Gramm Tabak und 1 Liter Spirituosen dürfen zollfrei eingeführt werden. Schusswaffen, rezeptpflichtige Medikamente und pornografische Publikationen dürfen nicht eingeführt werden. Die Einfuhr von Tieren und Pflanzen bedarf der vorherigen Genehmigung der zuständigen Behörde in Apia.

Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Besitz sowie Ein- und Ausfuhr von Drogen werden mit empfindlichen Strafen geahndet.

Medizinische Hinweise

Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert, siehe www.who.int. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen, siehe www.rki.de.
Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza sowie Pneumokokken.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen.

Malaria
Samoa ist malariafrei.

Dengue-Fieber
Dengue-Fieber wird seit 2014 sehr häufig beobachtet. Es wird durch den Stich hauptsächlich tagaktiver, infizierter Mücken übertragen. Eine Impfung oder Chemoprophylaxe ist nicht möglich. Konsequente Barrieremaßnahmen (Schutz vor Mückenstichen, s. u.) sind die einzig möglichen Schutzmaßnahmen. Ein Übertragungsrisiko besteht ganzjährig mit Häufung während der Regenzeit. Der Schutz vor tag- und nachtaktiven Mücken ist die beste und einzige Vorsorgemaßnahme.

Chikungunya-Fieber
Auch Chikungunya-Fieber wird seit 2014 vermehrt beobachtet. Es ist analog zu Dengue eine durch den Stich infizierter Mücken übertragene Viruserkrankung mit Fieber und vorrangig z. T. langanhaltenden Gelenkschmerzen. Auch hier gibt es keine Schutzimpfung, nur das Vermeiden von Mückenstichen kann helfen.

Zika-Virus-Infektion
Gemäß der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Samoa mit einer möglichen Übertragbarkeit von Zika-Viren klassifiziert, d.h. Kategorie 1 bzw. 2 der aktuellen WHO-Einteilung, auch wenn u.U. aktuell keine neuen Erkrankungsfälle dokumentiert werden.
Das Übertragungsrisiko kann dabei sowohl regional als auch saisonal erheblich variieren.
In Anlehnung an die derzeitigen WHO-Empfehlungen empfiehlt das Auswärtige Amt daher Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, von vermeidbaren Reisen in Regionen der o.g. WHO-Kategorie 1 oder 2 abzusehen, da ein Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau gegeben ist.
Weitere Informationen zur Zika-Virus-Infektion und deren Prävention finden Sie im mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG) sowie dem Robert Koch-Institut (RKI) abgestimmten Merkblatt Zika-Virus-Infektion des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amtes.

Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden empfohlen:
- körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden),
- ganztägig Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen und
- ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz zu schlafen.
Siehe dazu auch das Merkblatt Expositionsprophylaxe.

Durchfallerkrankungen
Reiseassoziierte Durchfallerkrankungen treten auf Samoa häufig auf.
Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

Tollwut/Hundebissverletzungen
Tollwutinfektionen wurden in den letzten Jahren nicht mehr aus Samoa gemeldet. Streunende und teils aggressive Hunde gehören jedoch zum alltäglichen Straßenbild und sollten nach Möglichkeit gemieden werden.

Medizinische Versorgung
Eine ärztliche Grundversorgung ist neben dem staatlichen Krankenhaus in Apia auch durch Privatkliniken, Gesundheitszentren und Zahnärzte gewährleistet.

Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Eine individuelle Beratung durch einen reisemedizinisch erfahrenen Arzt in ausreichendem Abstand vor einer Reise nach Samoa wird empfohlen (www.dtg.org oder www.frm-web.de).

Besonders chronisch kranke und behandlungsbedürftige Menschen müssen sich des gesundheitlichen Risikos einer Reise bewusst sein.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs vor den hohen Temperaturen entsprechend geschützt werden. Auch hierzu ist individuelle Beratung durch einen erfahrenen Tropen- oder Reisemediziner sinnvoll.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Akkordeon

Pass- und Visabestimmungen

Nationalitäten

 Pass erforderlichVisum erforderlichRückflugticket erforderlich
DeutschlandJaNeinJa
SchweizJaNeinJa
ÖsterreichJaNeinJa
TürkeiJaNeinJa
Andere EU-LänderJaNeinJa

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich. Staatsbürger aller Länder erhalten für touristische Aufenthalte von bis zu 60 Tagen einen kostenlosen Visitor Permit bei der Einreise, sofern sie bestätigte Ausreisedokumente bzw. Weiter-/Rückflugtickets, ausreichende Geldmittel, eine bestätigte Adresse der Unterkunft in Samoa, ggf. ein gültiges Visum für das nächste Reiseziel und einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig ist, vorlegen können. Für längere Aufenthalte muss vor der Einreise ein Visum beantragt werden.

Kosten

Deutschland, Österreich, Schweiz und Türkei
Deutsche und Schweizer erhalten für einen Aufenthalt von max. 60 Tagen ein kostenloses Visum bei der Botschaft in Brüssel. Deutsche, Österreicher, Schweizer und Türken erhalten auch bei der Einreise ein kostenloses Entry Permit für einen Aufenthalt von max. 60 Tagen.

Für Aufenthalte von über 60 Tagen muss eine Temporary Resident Permit je nach Aufenthaltszweck bei Immigration Samoa, Ministry of the Prime Minister and Cabinet in Apia oder bei der Botschaft in Brüssel beantragt werden.

Temporary Resident Permit Business: 600 WS$/€,
Temporary Resident Permit Study: 300 WS$/€,
Temporary Resident Permit Research: 600 WS$/€,
Family Reunion Permit: 100 WS$/€.

Weitere Informationen von Samoa Immigration (Internet: www.samoaimmigration.gov.ws).

Visaarten und Kosten

Einreisegenehmigung Entry Permit (Touristen-, Besuchs- und Geschäftsvisum).

Gültigkeit

6 Monate ab Ausstellungsdatum.

Antrag

Konsularabteilung der Botschaft in Brüssel (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

Für Aufenthalte über 60 Tage ist ein Entry Permit erforderlich. Die erforderlichen Unterlagen sind bei der zuständigen konsularischen Vertretung zu erfragen (s. Kontaktadressen).

Temporärer Wohnsitz

Auskünfte von der Botschaft in Brüssel (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungsdauer

Temporary Resident Permit: 2 Wochen. Anträge sollten mindestens 1 Monat vor der geplanten Einreise nach Samoa gestellt werden.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Achtung: Bei allein reisenden Minderjährigen unter 12 Jahren ist vor Abreise mit der Botschaft des Unabhängigen Staates Samoa (Avenue de l'Oree 20, B-1000 Bruxelles, Tel: +32 (02) 660 84 54) unter Darlegung der Details zu klären, ob die Einreise gestattet wird.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Für jedes Haustier wird ein Gesundheitszeugnis aus dem Herkunftsland sowie eine Genehmigung vom Landwirtschaftsministerium in Apia benötigt. Detaillierte Angaben von der Botschaft in Brüssel (s. Kontaktadressen).

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich. Staatsbürger aller Länder erhalten für touristische Aufenthalte von bis zu 60 Tagen einen kostenlosen Visitor Permit bei der Einreise, sofern sie bestätigte Ausreisedokumente bzw. Weiter-/Rückflugtickets, ausreichende Geldmittel, eine bestätigte Adresse der Unterkunft in Samoa, ggf. ein gültiges Visum für das nächste Reiseziel und einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig ist, vorlegen können. Für längere Aufenthalte muss vor der Einreise ein Visum beantragt werden.

Gesundheitsvorsorge

Impfungen

Vaccination identifierBesondere Vorsichtsmaßnahmen
Gelbfieber1
CholeraNein
Gesundheitszeugnis erforderlich
Essen & Trinken3-
MalariaNein-
Typhus & Polio2-

Übersicht

Behandlungen werden im Hauptkrankenhaus von Apia vorgenommen, es gibt außerdem mehr als 30 weitere Gesundheitszentren, Privatpraxen und Zahnärzte.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung und Reiserückholversicherung wird unbedingt empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die über ein Jahr alt sind und innerhalb von 6 Tagen nach Aufenthalt in einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete einreisen wollen. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitpassagiere auf Samoa.

[2] Typhus kommt vor, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

[3] Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen (Bakterienruhr, Amöbenruhr, Lambliasis, Wurmerkrankungen) ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Leitungswasser ist normalerweise gechlort und relativ sauber, es können jedoch anfangs u. U. leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Trinkwasser außerhalb der Städte ist nicht immer keimfrei und sollte sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Milch ist pasteurisiert und kann, ebenso wie Milchprodukte aus ungekochter Milch, Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse, unbesorgt verzehrt werden. Vor dem Verzehr von Riff-Fischen und Meeresfrüchten, die als Delikatessen in Speiserestaurants angeboten werden, ist wegen möglicher Algenvergiftung Vorsicht geboten.

Andere Risiken

Das durch Stechmücken übertragene Dengue-Fieber kommt vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Ebenfalls landesweit tritt die durch Insekten verursachte Filariose auf. Ein wirksamer Insektenschutz reduziert die Übertragungsgefahr.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Das Zika-Virus wird durch Stechmücken auf den Menschen übertragen. Zu den Symptomen gehören u.a. Fieber, Gelenkschmerzen und eine Bindehautentzündung. Häufig bleibt die Infektion unbemerkt oder verläuft nur mit milden Symptomen. Bisher dokumentierte, vereinzelte Todesfälle standen überwiegend mit anderen Vorerkrankungen in Zusammenhang. Das Auswärtige Amt rät Schwangeren von nicht zwingend notwendigen Reisen in Gebiete mit aktuellen Zika-Ausbrüchen ab, weil das Virus im Verdacht steht, bei Ungeborenen Mikrozephalie zu verursachen.
Es existiert weder eine Impfung noch eine medikamentöse Prophylaxe. Eine konsequente Einhaltung persönlicher Mückenschutzmaßnahmen wird empfohlen.

Geld

Währung

1 Samoanischer Tala = 100 Sene. Währungskürzel: WS$, WST (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5 und 2 WS$; Münzen sind im Wert von 1 und 2 Tala sowie 50, 20, 10 und 5 Sene im Umlauf.

Kreditkarten

Visa, MasterCard, American Express und Diners werden in größeren Hotels und in einigen Restaurants und Geschäften angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
 

Geldautomaten

ec-/Maestro-Karte/Sparcard
Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden europa- und weltweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. Geldautomaten befinden sich vor allem in Städten. Standorte der Geldautomaten unter Internet: www.anz.com/samoa .

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Reiseschecks

Sollten in US-Dollar ausgestellt sein und werden in Banken (Westpac, ANZ Bank, Bank von Samoa) und Hotels akzeptiert.

Öffnungszeiten der Bank

Mo-Fr 09.00-15.00 Uhr (z. T. Do und Fr bis 16.00 Uhr). Manche Banken haben samstags von 09.00-12.00 Uhr geöffnet.

Devisenbestimmungen

Keine Beschränkungen bei der Einfuhr der Landeswährung, deren Ausfuhr ist jedoch verboten. Unbeschränkte Einfuhr von Fremdwährungen, Deklarationspflicht ab einem Betrag im Gegenwert von 10.000 WS$. Ausfuhr von Fremdwährungen bis in Höhe der bei der Einreise deklarierten Beträge, abzüglich der Umtauschbeträge.

Geldwechsel

Ist auf dem Flughafen und in Banken möglich. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar.

Währungen

St$

WST

Wechselkurse

EUR1 = WST2.66
GBP1 = WST3.17
USD1 = WST2.56

Sprache

Überblick

Amtssprachen sind Samoanisch und Englisch.

Öffentliche Feiertage

Liste der gesetzlichen Feiertage

2018

  • 01 Jan Neujahr
  • 30 Mar Karfreitag
  • 31 Mar Karsamstag
  • 01 Apr Ostersonntag
  • 02 Apr Ostermontag
  • 25 Apr ANZAC Day
  • 13 May Muttertag
  • 01 Jun Unabhängigkeitstag
  • 02 Nov Tag des Baumes
  • 25 Dec Weihnachten
  • 26 Dec Weihnachten

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Artikel können zollfrei nach Samoa eingeführt werden (Personen ab 16 J.):

200 Zigaretten, 50 Zigarren/Zigarillos oder 250 g Tabak;
1 l alkoholische Getränke (nur Touristen).

Importbeschränkungen

Die Einfuhr von lebenden Tieren, Pflanzen und Früchten ist nur mit vorheriger Genehmigung des Landwirtschaftsministeriums in Apia gestattet.

Verbotene Importe

Waffen, Munition, Sprengstoffe, Drogen, rezeptpflichtige Medikamente (Beruhigungsmittel, Narkotika u. ä.) ohne detaillierte ärztliche Bescheinigung und pornografische Erzeugnisse.

Kontaktadressen

Botschaft von Samoa

(auch für Deutschland und die Schweiz zuständig)

(+32) (02) 660 84 54.

http://www.samoaimmigration.gov.ws/

http://www.samoaimmigration.gov.ws/

Mo-Fr 09.00-12.30 und 13.30-17.00 Uhr.

Avenue de l'Oree 20, PO Box 4

B-1000 Brüssel

Belgium

Samoa Tourism Authority

635 00.

http://www.samoa.travel

http://www.samoa.travel

Main Beach Road, PO Box 2272

WS-Apia, Samoa

Samoa

Pacific Asia Travel Association (PATA)

(+66) (02) 658 20 00.

http://www.pata.org

http://www.pata.org

Unit B1, 28th Floor, Siam Tower, 989 Rama I Road

TH-10330 Bangkok, Pathumwan

Thailand

Honorarkonsulat von Samoa

(+43) (01) 470 05 10.

Colloredogasse 31

A-1180 Wien

Austria

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Die beste Zeit für Geschäftsreisen ist zwischen Mai und Oktober.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr.

Geschäftskontakte

Department of Trade, Commerce and Industry
PO Box 862, Apia
Tel: (685) 204 71.

Samoa Chamber of Commerce
c/o Pacific Corporate Services, PO Box 1378, Apia
Tel: 253 45.

Kommunikation

Telefon

Selbstwählferndienst nach Samoa; Gespräche ins Ausland müssen über das Fernamt Samoa Communications Ltd in der Beach Road geführt werden.

Mobiltelefon

Samoa hat ein eigenes analoges Mobilfunksystem, das von Telecom Samoa Cellular betrieben wird. Ist das Mobiltelefon des Reisenden kompatibel, kann Telecom Samoa Cellular eine Telefonnummer erteilen und Anrufe über die Kreditkarte berechnen. VIP Cellphone Rentals vermietet Mobiltelefone.

Internet

Internet- und E-Mailzugang hat man bei Computer Services Ltd. und Cyber Booth, beide im Lotemau Shopping Centre, Apia. Internetcafés gibt es auch in Upolu und in Savaii.

Post

Luftpostsendungen nach Europa sind ca. drei Wochen unterwegs. Öffnungszeiten des Hauptpostamtes: Mo-Fr 08.00-16.30 Uhr. Es befindet sich in der Beach Road in Apia. Postlagernde Sendungen werden geschickt an Post Restante, Chief Post Office, Apia, Samoa. Der Name des Adressaten darf natürlich nicht fehlen.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Sehenswürdigkeiten

Ausflüge

Es gibt keine regelmäßigen Fährverbindungen zu den kleineren Inseln,
sie sind daher nicht leicht erreichbar. Einige Hotels und Öko-Dörfer
veranstalten Exkursionen zu den kleineren Inseln und Dörfern.

Einkaufen

Überblick

Siapo-(Tapa) Stoffe aus Maulbeerrinde, Matten, Körbe, Kava-Trinkschüsseln aus Hartholz, Muschelschmuck und Briefmarken.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr, Sa 08.00-12.30 Uhr. Einige Geschäfte machen keine Mittagspause.

Nachtleben

Einleitung

Es gibt Nachtklubs. Einige Kinos zeigen englische und chinesische Filme (mit englischen Untertiteln).

Kulinarisches

Übersicht

Es gibt Hotelrestaurants. In manchen Gaststätten werden verschiedene chinesische Gerichte angeboten, in Apia gibt es einige Schnellimbisse. Bei samoanischen Festessen werden traditionell Gerichte wie Meeresfrüchte, Spanferkel, Huhn, Brotfrucht und exotische Früchte serviert.

Getränke:
Kava ist das Nationalgetränk. Auch die einheimische Biersorte ist zu empfehlen. Sonntags werden nur Hotelgästen und ihrer Begleitung Spirituosen ausgeschenkt.

Unterkunft

Hotels

Die Hotels in Samoa bieten hohen Standard zu mäßigen Preisen. Einige Hotels bieten auch Vollpension. In den ländlichen Regionen, u. a. an der Südküste Upolus und auf Savai'i, gibt es ebenfalls einige Hotels.

Kultur

Religion

34,8% Kongregationalisten, 19,6% Katholiken, Methodisten 15% und andere, überwiegend christliche, Glaubensrichtungen.

Soziale Verhaltensregeln


Umgangsformen: Das Gesellschaftssystem der »Großfamilie« ist mit dem übergeordneten politischen System verbunden.

Kleidung: Meist ist legere Kleidung angebracht, Krawatten werden nur selten erwartet. Frauen sollten in abgelegeneren Urlaubsorten und Hotels Kleider tragen. Badekleidung gehört an den Strand.

Trinkgeld
wird nicht erwartet, aber kleine Gastgeschenke werden gerne angenommen.

Klima

Beste Reisezeit

Warmes tropisches Klima; zwischen Mai und September weht der Passat. Es gibt kaum Temperaturunterschiede, nur nachts ist es kühler. Von Dezember bis April fällt der meiste Niederschlag.

Grafiken

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Bilder

Scuba

Scuba Diving in Samoa
© Hemera / Thinkstock

Waterfall

Waterfall in Samoa
© Hemera / Thinkstock

Waterfall,

Waterfall, Samoa
© Creative Commons / Jorge P. Price

Sea

Sea turtle, Samoa
© Creative Commons / NeilsPhotography

Samoa

Samoa Parliament, Apia
© Creative Commons / mrlins

White

White beaches of Samoa
© Digital Vision / Thinkstock

View

View of samoa's rainforest from the beach
© Hemera / Thinkstock

Samoa/

Samoa
© www.123rf.com