Länderinformationen

Alle Länder anzeigen

Zypern

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Zypern.

Hauptstadt

Nikosia. 

Geographie

Zypern liegt im östlichen Mittelmeer, der nördliche Teil der Insel (Nordzypern) befindet sich unter türkischer Kontrolle. Die Insel hat zerklüftete Küsten, Sandstrände, felsige Hügel und bewaldete Berge. Die Troodos-Berge in der Landesmitte steigen auf über 1950 m an und bieten im Winter ausgezeichnete Skipisten. Zwischen dieser Bergkette und den in östlicher Richtung verlaufenden Hügeln der Nordküste sowie dem Landzipfel im Osten erstreckt sich die fruchtbare Messaoria-Ebene. Die Morphou-Ebene an der Küste der gleichnamigen Bucht liegt im Westen der Insel.

Regierung

Präsidialrepublik (im Commonwealth) seit 1960. Verfassung von 1960. Parlament (Vouli ton Antiprosopon) mit 80 Sitzen; die 24 für die türkischen Zyprioten vorgesehenen Sitze bleiben weiterhin unbesetzt. Unabhängigkeit seit 1960 (ehemalige britische Kolonie). International wird nur die Regierung im griechisch-zypriotischen Gebiet anerkannt; nur die Türkei erkennt die einseitig proklamierte »Türkische Republik Nordzypern« im Nordteil der Insel an. Zypern ist EU-Mitglied.

Staatsoberhaupt

Nikos Anastasiades, seit Februar 2013.

Regierungschef

Nikos Anastasiades, seit Februar 2013.

Elektrizität

240 V, 50 Hz. Adapter erforderlich.

Zeitzone

Eastern European Time: MEZ +3 (MEZ +4 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)

Übersicht

Zypern ist zwar ein kleines Land, es hat aber einen sehr lebhaften, mediterranen Charakter und zieht Besucher mit seinen bedeutungsschweren Legenden über die Liebe, seiner epischen Vergangenheit von mehr als 10.000 Jahren und seiner vielfältigen, äußerst leckeren Küche magisch an.

Nach einer Mahlzeit aus salzigem Halloumi-Käse, würzigen Dolma (gefüllte Weinblätter) und Kleftiko (langsam gebackenem Lamm) findet man in den größeren Städten Zyperns – aber ganz besonders in Ayia Napa – immer eine aufregende Party am Abend sowie eine Reihe von sauberen Stränden, an denen man sich am Tag danach von den Strapazen der Nacht erholen kann.

Wer den Urlaub etwas langsamer angehen möchte, wird sich in den guten Kaffeehäusern von Nicosia wohl fühlen oder ein paar der faszinierenden UNESCO-Weltkulturerbestätten erkunden wollen. Wie auch immer man seine Freizeit verbringen möchte, Zypern macht Appetit auf mehr.

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Charlie Airlines / Cyprus Airways (CY) fliegt von Larnaca nach München, Stuttgart und Zürich.

Cobalt Air (CO) verbindet u.a. Düsseldorf und Frankfurt mit Larnaca.

Zypern wird von mehreren deutschen und österreichischen Flughäfen aus mehrmals wöchentlich direkt angeflogen u.a. von München mit Lufthansa (LH) und von Wien mit Austrian Airlines (OS). Zudem bieten mehrere internationale Fluggesellschaften tägliche Verbindungen nach Zypern über Athen und London an.

Aegean Airlines (A3) (de.aegeanair.com) fliegt von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Larnaca.

Für Österreich bestehen ab Wien mehrmals wöchentlich Direktflugverbindungen mit Austrian Airlines (OS).

Chartergesellschaften fliegen in der Urlaubssaison aus weiteren Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz nonstop nach Larnaka und Pafos.

Flugzeiten

Frankfurt - Larnaca: 3 Std. 40 Min.; Wien - Larnaca: 3 Std. 5 Min.; Zürich - Larnaca: 3 Std. 35 Min.

Anreise mit dem Schiff

Im Sommer bestehen regelmäßige Fährverbindungen mit Italien und Griechenland (Piräus, Rhodos, Irakleion u.a.) sowie mit den benachbarten Ländern Ägypten (Port Said), Israel (Haifa) und Libanon (Beirut). Von Girne und Famagusta in Nordzypern verkehren Fähren nach Mersin und Antalya (Türkei). Manche Fähren verkehren auch - zu ermäßigten Preisen - im Winter.

Zypern wird auch im Rahmen von Kreuzfahrten angelaufen. Mehrere Kreuzfahrtlinien laufen Zypern an, darunter Cunard Line, Norwegian Cruise Lines, Swan Hellenic Cruises und Celestyal Cruises (www.celestyalcruises.com). Am neuen Kreuzschifffahrtshafen in Limassol legen u.a. Kreuzfahrtschiffe von Olsen Cruise Lines, Regent Seven Seas, Holland America Line, Viking Ocean Cruises und Thomson Cruises an.

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Eine ADAC-Auslands-Notrufstation ist in Athen eingerichtet. Sie bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und Unfallschutzes Hilfeleistungen bezüglich Hotels, Mietwagen, Fahrzeug- oder Krankenrücktransporte. Die Notrufstation in Athen ist Mo-Fr 08.30-19.00 Uhr, Sa 09.00-17.00 und So 09.00-13.00 Uhr besetzt (Tel: (0030) 21 09 60 12 66. Internet: www.adac.de).

Vierspurige Autobahnen verbinden Lefkosia mit Larnaka, Pafos und Lemesos. Die Benutzung der Autobahnen ist kostenfrei. Die Tankstellen in den Küstenregionen und in den größeren Städten haben automatische Zapfsäulen. Sie bieten 24-Stunden-Service und akzeptieren Kreditkarten. In den ländlichen Gebieten haben nicht alle Tankstellen sonn- und feiertags geöffnet.

Busse
verkehren auf der ganzen Insel und sind eine gute Möglichkeit, die abgelegeneren Orte kennen zu lernen. Das Busnetz ist gut und preiswert. Zu den Busgesellschaften, die Städteverbindungen anbieten, gehören u.a. Lefkosia Interurban Co Ltd., Intercity Buses Co Ltd. und Nea Amoroza Transport Co Ltd. Landbusse fahren ein- bis zweimal täglich zu fast allen Dörfern.

In Zypern gibt es drei Arten von Taxis. Fahrpreise sind festgelegt, Stadt-Taxis haben Taxameter, Land-Taxis nicht. Es empfiehlt sich, vor einer Fahrt mit einem Land-Taxi, den Preis auszuhandeln. Landtaxis dürfen in der Regel nur an der Taxistation gemietet werden. Sammeltaxis - auch Linientaxi oder Servicetaxi genannt - verkehren fahrplanmäßig zwischen den größeren Städten, jedoch nicht zwischen Flughäfen und Städten und auch nicht zwischen Städten und Dörfern. Sie sind komfortabel, preiswert und können bis zu acht Personen befördern. Die Servicetaxis (Sammeltaxis) verbinden alle wichtigen Städte von Mo-Fr 06.00-18.00 Uhr, Sa und So 06.00-17.00 Uhr im 30-Minuten-Takt. Sie holen die Fahrgäste ab und halten auf Wunsch. Plätze in den Sammeltaxen können telefonisch (Tel: 77 77 74 74) bestellt werden, am besten über die Hotelrezeption. Die Fahrpreise betragen oft nur 10% der üblichen Taxigebühren.

Mietwagen
sind am Flughafen und in den Geschäftszentren erhältlich. Im Sommer sollten sie rechtzeitig vorbestellt werden. Bei Mietzeiten von über einer Woche wird Rabatt gewährt. Die Preise sind im Winter ermäßigt. Der Mieter/Fahrer muss mindestens 21 Jahre alt sein und einen nationalen oder internationalen Führerschein besitzen, der noch mindestens zwei Jahre gültig ist. Der Wagen wird meist vollgetankt übergeben, wobei der Tankinhalt sogleich bezahlt werden muss.

Unterlagen:
Nationaler Führerschein. Der europäische Führerschein ist ebenfalls anerkannt. Nicht-EU-Bürger dürfen bis zu 30 Tagen den nationalen Führerschein benutzen. Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Grüne Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

Verkehrsbestimmungen:
- Linksverkehr.
- Promillegrenze: 0,5‰.
- Kreisverkehr hat Vorfahrt.
- Es gelten die internationalen Verkehrszeichen. Die Straßenschilder sind in griechischer und englischer Sprache beschriftet und auf der linken Straßenseite angebracht.
- Vor Kurven mit eingeschränkter Sicht sollte man hupen.
- Kinder unter 5 Jahren dürfen nie vorne sitzen.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
Innerhalb von Ortschaften: 50 km/h
Landstraßen: 80 km/h
Autobahnen: 100 km/h
(jeweils soweit nicht anders ausgeschildert).

Unterwegs in der Stadt

In Lefkosia, Lemesos, Larnaka, Pafos, Paralimni, Ayia Napa und in Polis gibt es ein gutes privates Busnetz mit Einheitsfahrpreisen (gelbe Busse). Tagsüber fahren die Busse regelmäßig. In einigen touristischen Gebieten wird der Busservice bis Mitternacht angeboten. Weitere Informationen sind bei der Nicosia Urban Bus Company Limited erhältlich (Tel: 22 77 88 41; Internet: www.nicosiabuses.com.cy).

Taxis
sind ebenfalls vorhanden und sind mit Taxametern ausgerüstet; Tarif 1 gilt zwischen 06.01-20.30 Uhr und Tarif II zwischen 20.31-06.00 Uhr. Trinkgeld wird erwartet.

Unterwegs mit dem Schiff

Es gibt auf der Insel mehrere Häfen für private Boote und Yachten. Die beiden Marinas in Larnaka und Lemesos verfügen über Reparatur- und Versorgungsanlagen für Benzin, Diesel, Strom, Trinkwasser, Duschen und Reinigung.

Reisewarnung

Überblick

Zypern

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 07.02.2017
Unverändert gültig seit: 01.02.2017

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Reisen über Land

Seit dem 1. Mai 2004 ist die Republik Zypern EU-Vollmitglied, bleibt aber weiterhin faktisch in zwei Teile geteilt. UN-Einheiten kontrollieren die Pufferzone zwischen dem Norden und dem Süden, die militärisches Sperrgebiet und zudem teilweise vermint ist. Es wird zu Vorsicht bei Annäherung an die Pufferzone geraten, und davor gewarnt, die seeseitige Verlängerung der Demarkationslinie schwimmend oder mit Booten zu überqueren. Respektieren Sie unbedingt als solche ausgewiesene militärische Einrichtungen auf der ganzen Insel und das dort geltende Fotografierverbot. Beachten Sie, dass die Beschilderung nicht immer sehr gut sichtbar ist.

Wichtige Informationen über die Einreise in den Nordteil Zyperns und Einreisen vom Nordteil in den Südteil finden Sie unter „Einreisebestimmungen".

Aufgrund der faktischen Teilung kann die Botschaft konsularischen Schutz im Nordteil der Insel nur eingeschränkt leisten. Eine medizinische Versorgung unter Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte ist nur in der Republik Zypern möglich ist. Für den Nordteil existieren keine vergleichbaren Regelungen und auch das deutsch-türkische Sozialversicherungsabkommen findet keine Anwendung. Es wird daher dringend empfohlen, insbesondere für Reisen in den Nordteil eine entsprechend gültige Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die neben den gesetzlichen Kassenleistungen alle Risiken abdeckt (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland).

Naturkatastrophen

In den Sommermonaten kommt es auf Zypern aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen immer wieder zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten auf entsprechende Meldungen in den Medien und ggf. Hinweise der lokalen Behörden achten.

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Pass- und Visabestimmungen

Nationalitäten

 Pass erforderlichVisum erforderlichRückflugticket erforderlichPersonalausweis/Identitätskarte
ÖsterreichNeinNeinNeinJa
Andere EU-LänderNeinNeinNeinJa
DeutschlandNeinNeinNeinJa
SchweizNeinNeinNeinJa
TürkeiJaJa/1Ja

Personalausweise/Identitätskarten

U. a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder können für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen mit gültigem Personalausweis/Identitätskarte einreisen:

EU-Länder und Schweiz.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich. Muss bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss der Reisepass während des Aufenthalts gültig sein.

 

Anmerkung zum Reisepass

EU-Bürger können sich frei auf der ganzen Insel bewegen. Der Übergang über die Grüne Linie ist aber weiterhin nur an bestimmten Übergängen möglich, die jeweils aktuell bei den zyprischen Behörden zu erfragen sind (derzeit Ledra Palace und Ledra-Straße (nur zu Fuß); Limnitis bei Kato Pygros, Agios Dometios in Nikosia, Pergamos bei Pyla, Strovilia bei Agios Nikolaos, Zodhia bei Astromeritis.

Beim Übergang findet in beiden Richtungen jeweils eine Identitätskontrolle (Reisepass oder Personalausweis) statt. Ob der Personalausweis ausreichend ist, liegt im jeweiligen Ermessen des Grenzbeamten. Es ist aus diesem Grund am sichersten, einen Reisepass dabei zu haben.

Für den Nordteil der Insel wird ein Visum benötigt, das beim Übergang erhältlich ist. Es wird in den Pass eingelegt und muss bei Rückkehr wieder abgegeben werden. Bisherige Beschränkungen hinsichtlich der Dauer von Besuchsaufenthalten im Norden sind entfallen.

Schweizer und andere Reisende, die nicht EU-Bürger sind, dürfen die Grüne Linie nur unter besonderen Voraussetzungen überqueren. Hierzu gehören u.a.: Die Einreise über einen Hafen oder Flughafen im Süden bzw. bei Einreise über den Norden. Außerdem benötigen sie ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung der Republik Zypern oder ein Langzeitvisum/ Aufenthaltstitel eines EU-Mitgliedstaates.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten:

EU-Länder und Schweiz.

Kosten

Visumgebühren u.a. für türkische Antragsteller mit Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder der Schweiz 

Kurzzeitvisum (Kategorie C): 15 €

Transitvisum: 15 €

Langzeitvisum (Kategorie D): 60 €

 


Der Aufenthalt kann nur vor Ort verlängert werden. Staatsbürger mancher Länder erhalten Visa kostenlos. Gebühren können nur in bar bezahlt werden und richten sich nach dem aktuellen Wechselkurs.

Visaarten und Kosten

U.a. Einfach-, Mehrfach-, Gruppen- und Transitvisum.

Gültigkeit

Max. 3 Monate vom Tag der Ausstellung.

Transitvisum: max. 5 Tage, sofern gültige Reisedokumente und ein Weiterflugticket vorgelegt werden können.

Transit

[1] Türkische Staatsbürger benötigen nur dann kein Transitvisum für Zypern, wenn sie Inhaber eines Schengen-Visums oder einer Aufenthaltserlaubnis für einen EU-Staat oder für einen Staat der Europäischen Freihandelsassoziation oder für Andorra, Monaco, Kanada, Japan, San Marino oder für die Vereinigten Staaten von Amerika sind.

Antrag

Persönlich beim Konsulat bzw. der Konsularabteilung der Botschaft. Postalisch nur für Antragsteller, die mehr als 300 km von einem Konsulat entfernt wohnen. Formulare für Visumanträge sind auch im Internet zu finden unter www.mfa.gov.cy in der Rubrik "Consular Information".

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular.
(b) 2 Passfotos.
(c) Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.
(d) Nachweis ausreichender Geldmittel und/oder Arbeitsbescheinigung.
(e) Flugreservierung (Hin- und Rückreise).
(f) Gebühr in bar.
(g) Aufenthaltserlaubnis für Deutschland, Österreich oder die Schweiz, die am Tag der Einreise noch mindestens 3 Monate gültig sein muss.
(h) Hotelreservierung oder im Falle privater Unterkunft ausgefülltes Formular Assumption of Responsibility Form (falls der Gastgeber nicht Zypriote ist, Kopie seiner "ARC" beifügen.

(i) alleinreisende Minderjährige: Von den Eltern / Sorgebrechtigten unterschriebene Erlaubnis, ein Visum zu beantragen.
(j) Geschäftsvisum: Firmenschreiben mit Besuchsgrund.

Mögliche weitere Unterlagen sind bei der zuständigen konsularischen Vertretung im Einzelfall zu erfragen.

Temporärer Wohnsitz

Anfragen an die zuständige konsularische Vertretung. Anträge können nur von der Einwanderungsbehörde in Zypern bearbeitet werden.

Bearbeitungsdauer

Persönliche Antragstellung: am selben Tag.
Postalische Antragstellung: ca. 1 Woche.
4 Wochen, falls der Antrag zur Bearbeitung nach Zypern geschickt werden muss.

Benötigte Dokumente bei der Einreise

Visumpflichtige Reisende müssen bei der Einreise über Rück-/Weiterreisetickets, für den Aufenthalt ausreichende Geldmittel und einen Unterkunftsnachweis verfügen. Ausgenommen sind u. a. EU-Bürger und Schweizer.

Aufenthaltsverlängerung

EU-Bürger, die sich länger als 3 Monate in Zypern aufhalten wollen, müssen binnen 8 Tagen nach der Einreise bei der Ausländerbehörde der zuständigen Polizei ein „Alien Registration Certificate“ und vor Ablauf von vier Monaten ab Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung bei der zuständigen Einwanderungsbehörde (Ministry of the Interior, Civil Registration & Migration Department, Nicosia) beantragen.

Dies ist auch für längere Aufenthalte in Nordzypern erforderlich.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass, Personalausweis oder eigener Reisepass.

Österreicher: Personalausweis oder eigener Reisepass.

Schweizer: Identitätskarte oder eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Achtung: Alleinreisende Minderjährige sollten eine beglaubigte Reiseerlaubnis der nicht anwesenden Eltern bzw. Erziehungsberechtigten mit sich führen. Ist der / die Minderjährige in Begleitung von mindestens einem Elternteil / Sorgeberechtigten, so muss keine Reiseerlaubnis des abwesenden Elternteils / Sorgeberechtigten vorgelegt werden.  Allein reisende Minderjährige müssen durch einen Mitarbeiter der Fluggesellschaft, mit der das Kind reist, begleitet werden und am Zielflughafen von Angehörigen oder Freunden abgeholt werden.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreisebeschränkungen

Reisenden aller Nationalitäten, die ein Visum der Türkischen Republik Nordzypern in ihrem Reisepass haben, kann die Einreise verweigert werden. Aktuelle Informationen von der zuständigen konsularischen Vertretung.

Einreise mit Haustieren

Die Einfuhr von Haustieren unter 3 Monaten ist verboten.

Für Vögel aus allen Ländern wird pro Tier ein staatliches Gesundheitszeugnis benötigt. Außerdem wird eine Bescheinigung des Piloten des Flugzeuges benötigt, mit dem das Tier verbracht wurde, dass das Tier während des Transports weder mit anderen Tieren noch mit Geflügel in Kontakt kam und dass das Tier direkt aus dem Herkunftsland nach Zypern verbracht wurde.
Anmerkung: Die Verbringung von Papageien nach Zypern ist verboten.

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass) bzw. einen nationalen Heimtierausweis, der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt.
 

Für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gelten die folgenden zusätzlichen Vorschriften:
Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis gemäß den Bestimmungen der Einfuhrerlaubnis benötigt, die vor der Abreise vom Amt für tierärztliche Dienste im Ministerium für Landwirtschaft und Bodenschätze ausgestellt wurde. Die 3-Monatsfrist gilt nicht für Heimtiere aus dessen EU-Heimtierausweis hervorgeht, dass die Blutentnahme durchgeführt wurde, bevor dieses Tier das Gebiet der Gemeinschaft verlassen hat und dass bei der Blutanalyse genügend Antikörper auf Tollwut nachgewiesen worden sind. Mindestens 48 Std. vor der Ankunft muss der Besitzer den Amtstierarzt in Larnaca (Tel: 24 30 42 75), in Limassol (Tel: 25 81 95 12) oder in Paphos (Tel: 26 30 62 69) von der Ankunft des Tieres in Kenntnis setzen. Eine Quarantänezeit von 6 Monaten ist Pflicht. Die Quarantäne kann auch unter bestimmten Auflagen am Wohnsitz des Tierbesitzers durchgeführt werden. Weitere Informationen sind vom zypriotischen Veterinäramt erhältlich.

 


Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis, der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.

Anmerkung: Die Einfuhr der Hunderassen American Pitbull, American Pitbull Terrier, Japanese Tosa, Tosa Inu, Dogo argentino und Argentinian Mastiff, Fila Brasileiro und Brazilian Mastiff ist verboten.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich. Muss bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss der Reisepass während des Aufenthalts gültig sein.

 

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten:

EU-Länder und Schweiz.

Gesundheitsvorsorge

Impfungen

Vaccination identifierBesondere Vorsichtsmaßnahmen
CholeraNein
GelbfieberNein
Essen & Trinken
Gesundheitszeugnis erforderlich
MalariaJa-
Typhus & PolioNein-

Übersicht

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger.

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. EHIC-Inhaber wenden sich im Krankheitsfall an eine staatlich medizinische Einrichtung.

Die medizinischen Einrichtungen sind gut.

Die Notdienst-Rufnummer ist 199 (in allen Städten).

Anmerkungen Impfungen

Malaria: Ende August 2017 wurden erstmals wieder Malariafälle seit den 60er Jahren registriert. Malaria tertiana (Plasmodium vivax) kommt im Norden von Zypern (Esentepe, Kyrenia) vor. Mückenschutz wird empfohlen.

Essen und Trinken

Leitungswasser ist normalerweise gechlort und relativ sauber, es können jedoch bei der Akklimatisierung leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Tage des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen. Fleisch sollte vor dem Verzehr gut durchgegart werden.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt landesweit vor und kann durch Insektenschutz vermieden werden.

Besonders im Sommer können sowohl die Temperaturen (bis 45 Grad Celsius) und die Sonneneinstrahlung sehr hoch sein. Es sollte auf einen ausreichenden Sonnenschutz und die Trinkwassermenge geachtet werden. 

Gesundheitszeugnis

Ausländer, die in Zypern arbeiten oder studieren wollen, müssen sich nach Ankunft einem HIV-Test unterziehen. Mitgebrachte Atteste werden nicht anerkannt. Bei positivem Ergebnis kann die Ausweisung erfolgen. In Nord-Zypern müssen alle Antragsteller auf ein Langzeitvisum einen HIV-Test im Land machen lassen, der bei Risiko-Personen halbjährlich wiederholt werden kann.

Geld

Währung

1 Euro = 100 Cents. Währungskürzel: €, EUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro, Münzen in den Nennbeträgen 1 und 2 Euro, sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cents.

Kreditkarten

American Express, MasterCard, Diners Club, ec-/Maestro, Visa Electron und Visa werden normalerweise von Hotels, größeren Geschäften, Restaurants etc. akzeptiert. 
 

Geldautomaten

ec-/Maestro-Karte/Sparcard

Mit ec-/Maestro-Karte und PIN-Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen europäischen Ländern ist es auch möglich, in Geschäften mit der ec-/Maestro-Karte zu bezahlen. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden europa- und weltweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. Ähnliches gilt für die deutsche Sparcard, dem Nachfolger des Postsparbuches als Sortenbeschaffungsmittel im europäischen Ausland. Mit Sparcard und PIN-Nummer kann Bargeld von europäischen Geldautomaten mit dem Plus-Logo abgehoben werden.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Die Bargeldabhebung an Geldautomaten ist in Zypern uneingeschränkt möglich.
 

Reiseschecks

Sollten in Euro oder britischen Pfund ausgestellt sein. Sie werden von allen Banken, Geschäften, Restaurants etc. angenommen.

Öffnungszeiten der Bank

I. Allgemeinen: Mo-Fr 08.00-12.30 Uhr und in touristischen Gegenden zusätzlich 15.00/16.00-16.30/18.00 Uhr, während der Sommermonate auch längere Öffnungszeiten möglich. Die Banken in den internationalen Flughäfen Larnaka und Pafos bieten tagsüber durchgehend und nachts für viele Flüge Services an. Bank-Services gibt es auch im Hafen von Lemesos (Limassol).

Devisenbestimmungen

Für Reisende innerhalb und von außerhalb der EU bestehen keine Beschränkungen für die Einfuhr oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen. Für Reisende von außerhalb der EU besteht Deklarationspflicht für Barmitteln ab einem Gegenwert von 10.000 € (auch Reiseschecks, anderen Währungen oder auf Dritte ausgestellte Schecks). Reisende innerhalb der EU müssen Barmittel ab einem Gegenwert von 10.000 € auf Aufforderung mündlich anzeigen.

Geldwechsel

In Banken und an zahlreichen Bankautomaten an zentralen Plätzen aller Städte und der Touristenorte Agia Napa und Paralimni kann Geld gewechselt werden. Die meisten Währungen und Werte werden akzeptiert.

Währungen

EUR

Wechselkurse

EUR1 = EUR1.00
GBP1 = EUR1.19
USD1 = EUR0.96

Sprache

Überblick

Amtssprachen sind Griechisch (im Süden) und Türkisch (im Norden). Der griechisch-zypriotische Dialekt unterscheidet sich deutlich vom Griechischen des Festlands. Englisch ist als Bildungs- und Verkehrssprache wichtig. In Urlaubsgebieten versteht man oft auch Deutsch oder Französisch.

Redewendungen

Hier einige Sprachbeispiele auf Griechisch:

  • Acht = Okhtó
  • Achtzig = Ogdhónda
  • Auf Wiedersehen = Andío sas
  • Ausgang = Exodos
  • Bier = Bira
  • Bitte = Parakaló
  • Danke = Efharistó
  • Dienstag = Tríti
  • Doktor = Iatrós
  • Donnerstag = Pémpti
  • Drei = Trís/tria
  • Dreißig = Triánda
  • Eingang = Issodos
  • Einhundert = Ekató
  • Eins = Éna
  • Eintausend = Hílies
  • Freitag = Paraskebí
  • Fünf = Pénde
  • Fünfzig = Penínda
  • Gefahr = kíndhinos
  • Geschlossen = Klistó
  • Hallo = Giásou
  • Heute = Símera
  • Hotel = Ksenodhohío
  • Ich fühle mich krank = Ímeh arostos
  • Ich verstehe das nicht = Dhen katalavéno
  • Ja = Néh
  • Mein Name ist … = Meh léne …
  • Mir geht es sehr gut. = Kalá ímeh
  • Mittwoch = Tetárti
  • Montag = Deftéra
  • Morgen = Ávrio
  • Nein = Óhi
  • Neun = Enyá
  • Neunzig = Enenínda
  • Offen = Aniktó
  • Prost! = Giamas!
  • Restaurant = Estiatorio/ taverna
  • Samstag = Sábato
  • Sechs = Éksi
  • Sechzig = Eksínda
  • Sieben = Eftá
  • Siebzig = Evdhomínda
  • Sonntag = Kiriakí
  • Speisekarte = Kataloghos
  • Sprechen Sie Deutsch/Englisch? = Miláte jermaniká /anglika?
  • Toiletten = Toualétes
  • Vier = Téseres /tésera
  • Vierzig = Saránda
  • Wein = Krasi
  • Wie geht es Ihnen? = Ti kánis / ti kánete?
  • Wie viel kostet das? = Póso káni?
  • Wo ist …? = Pou ine …?
  • Zehn = Dhéka
  • Zwanzig = Íkosi
  • Zwei = Dhío

Öffentliche Feiertage

Liste der gesetzlichen Feiertage

2018

  • 01 Jan Neujahr
  • 06 Jan Epiphaniasfest
  • 19 Feb Der reine Montag
  • 25 Mar Griechischer Unabhängigkeitstag
  • 01 Apr Griechisch-zyprischer Nationalfeiertag
  • 06 Apr Griechisch-orthodoxer Karfreitag
  • 09 Apr Griechisch-orthodoxer Ostermontag
  • 01 May Tag der Arbeit
  • 27 May Kataklysmos (Pfingsten)
  • 15 Aug Mariä Himmelfahrt
  • 01 Oct Unabhängigkeitstag
  • 28 Oct Griechischer Nationalfeiertag (Ochi-Tag)
  • 25 Dec - 26 Dec Weihnachten

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Artikel können (bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern) zollfrei nach Zypern eingeführt werden:
200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak (Personen ab 17 J.);
1 l Spirituosen (Alkoholgehalt über 22 %) oder 2 l alkoholische Getränke und Spirituosen (Alkoholgehalt bis zu 22 %) (Personen ab 17 J.);
4 l Wein (Personen ab 17 J.);
16 l Bier;
Medikamente für den persönlichen Bedarf;
Geschenke/sonstige Waren bis zu einem Gesamtwert von 430 € (Flug- und Seereisen) bzw. 300 € (Reisen mit der Bahn/dem Auto); Kinder unter 15 Jahren generell 175 €.

Folgende Artikel können zollfrei über die grüne Linie zwischen dem Südteil Zyperns und dem Nordteil Zyperns mitgeführt werden:
40 Zigaretten
1 l Spirituosen
Geschenke bis zu einem Wert von 100 €.

Importbestimmungen

Reisende, die von außerhalb der Europäischen Union u.a. Fleisch- und Milcherzeugnisse in die EU einführen, müssen diese anmelden. Die Regelung gilt nicht für die Einfuhr von tierischen Produkten aus den EU-Staaten sowie aus Andorra, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und der Schweiz. Wer diese Produkte nicht anmeldet, muss mit Geldstrafen oder strafrechtlicher Ahndung rechnen.

Verbotene Importe

Obst und Schnittblumen sowie Fleischprodukte, Milchprodukte und tierische Produkte aus afrikanischen und asiatischen Ländern. Für lebendes Geflügel, Fleisch und Fleischerzeugnisse besteht im Reiseverkehr ein generelles Einfuhrverbot aus Drittländern (ausgenommen aus den Färöer, Grönland, Island, Liechtenstein und der Schweiz).

Import/Export in die EU

Der Warenverkehr innerhalb der EU ist für Reisende unbeschränkt, sofern die Waren für den persönlichen Bedarf und nicht für den Weiterverkauf bestimmt sind. Außerdem dürfen die Waren nicht in Duty-free-Shops gekauft worden sein. Über den persönlichen Eigenbedarf kann von den Reisenden ein Nachweis verlangt werden. Die Mitgliedstaaten haben das Recht, Verbrauchsteuern auf Spirituosen oder Tabakwaren zu erheben, wenn diese Produkte nicht für den Eigenbedarf bestimmt sind. 

Als persönlicher Bedarf gelten folgende Höchstmengen:
800 Zigaretten (Personen ab 17 J.);
400 Zigarillos (Personen ab 17 J.);
200 Zigarren (Personen ab 17 J.);
1 kg Tabak (Personen ab 17 J.);
10 Liter hochprozentige Alkoholika (Personen ab 17 J.);
20 Liter mit Alkohol angereicherter Wein (z. B. Port oder Sherry) (Personen ab 17 J.);
90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein) (Personen ab 17 J.);
110 Liter Bier (Personen ab 17 J.);
Parfüms und Eau de Toilette: Keine Beschränkungen, wenn nachgewiesen werden kann, dass die Menge für den persönlichen Verbrauch bestimmt ist.
Arzneimittel: Dem persönlichen Bedarf während der Reise entsprechende Menge.
Andere Waren: Der Warenverkehr innerhalb der EU ist für Reisende unbeschränkt. Ausgenommen davon sind jedoch Goldlegierungen und Goldplattierungen in unbearbeitetem Zustand oder als Halbzeug (Halbfabrikat) und Treibstoff. Kraftstoff darf nur mineralölsteuerfrei aus einem EG-Mitgliedstaat eingeführt werden, wenn er sich im Tank des Fahrzeuges oder in einem mitgeführten Reservebehälter befindet. Dabei wird eine Kraftstoffmenge von bis zu 10 Litern im Reservebehälter nicht beanstandet.

Wenn darüber hinausgehende Mengen dieser Waren mitgeführt werden, wäre z. B. eine Hochzeit ein Ereignis, mit dem sich ein Großeinkauf begründen ließe.

Anmerkung: Allerdings gibt es bestimmte Ausnahmen von der Regelung des unbeschränkten Warenverkehrs. Sie betreffen insbesondere den Neufahrzeugkauf und Einkäufe zu gewerblichen Zwecken. (Nähere Informationen hinsichtlich Steuern für Kraftfahrzeuge stehen im Leitfaden „Kauf von Waren und Dienstleistungen im Binnenmarkt“ der Europäischen Kommission.)

EU

Der Duty-free-Verkauf auf Flug- und Schiffshäfen wurde für Reisen innerhalb der EU abgeschafft. Nur noch Reisende, die die EU verlassen, können im Duty-free-Shop billig einkaufen. Bei der Einfuhr von Waren in ein EU-Land, die in Duty-free-Shops in einem anderen EU-Land gekauft wurden, gelten dieselben Reisefreimengen und derselbe Reisefreibetrag wie bei der Einreise aus nicht EU-Ländern.

Kontaktadressen

Botschaft der Republik Zypern

(Auch für die Schweiz zuständig.)

Konsulate in Genf und Zürich.

+39 (0) 6 808 83 65.

Via Ludovisi 35

I-00187 Rome

Italy

Botschaft der Republik Zypern

+43 (0) 1 513 06 30/20.

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr.

Neulinggasse 37 / Top 4

A-1030 Wien

Austria

Botschaft der Republik Zypern

Generalkonsulat in Hamburg. Honorarkonsulate in Frankfurt/M. und München.

+49 (0) 30 308 68 30.

http://www.mfa.gov.cy/mfa/embassies/berlinembassy.nsf/DMLindex_de/DMLindex_de?OpenDocument

http://www.mfa.gov.cy/mfa/embassies/berlinembassy.nsf/DMLindex_de/DMLindex_de?OpenDocument

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr. Konsularabteilung Mo-Fr 09.00-12.00 Uhr.

Kurfürstendamm 182

D-10707 Berlin

Germany

Cyprus Tourism Organisation (CTO Zentrale)

+357 22 69 11 00.

http://www.visitcyprus.com

http://www.visitcyprus.com

Leoforos Lemesou 19

CY-Lefkosia 2112

Cyprus

Fremdenverkehrszentrale Zypern

+41 (0) 44 262 33 03.

http://www.visitcyprus.com

http://www.visitcyprus.com

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr.

Rudolfstrasse 1

CH-8400 Winterthur/Zürich

Switzerland

Konsulat der Republik Zypern

Konsulat in Zürich. 

+41 (0) 22 329 78 22.

Rue Goetz-Monin 17

CH-1205 Genève

Switzerland

Nordzypern Tourismuszentrum GmbH

+49 (0) 30 88 92 94 84.

http://www.nordzypern-touristik.de

http://www.nordzypern-touristik.de

Joachimstaler Straße 10-12

D-10719 Berlin

Germany

Fremdenverkehrszentrale Zypern

+49 (0) 30 30 86 83 12.

http://www.visitcyprus.com

http://www.visitcyprus.com

Mo-Fr 08.30-16.00 Uhr.

Kurfürstendamm 182 (im Botschaftsgebäude angesiedelt)

D-10707 Berlin

Germany

Fremdenverkehrszentrale Zypern

(Auch für Österreich zuständig.)

+49 (0) 69 25 19 19.

http://www.visitcyprus.com

http://www.visitcyprus.com

Mo-Do 09.00-17.30 Uhr, Fr 09.00-16.30 Uhr.

Schillerstraße 31 (Eingang Taubenstraße 1)

D-60313 Frankfurt/M.

Germany

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Zypriotische Geschäftsleute sind für ihre Gastlichkeit und Höflichkeit bekannt. Geschäftsreisen in den Monaten Juli und August sollte man vermeiden. Geschäftstreffen finden am besten am frühen Vormittag statt. Oft werden sie mit einem gemeinsamen Mittagessen beendet.
 

Öffnungszeiten

Geschäftszeiten: während der Woche von 08.00-13.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr (Sommer) und von 08.00-13.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr (Winter).
 

Wirtschaft

Handelsabteilung der Botschaft der Republik Zypern
Wallstraße 27, D-10179 Berlin
Tel: (030) 284 45 96.
Internet: www.zypern.com

Cyprus Chamber of Commerce and Industry
(Industrie- und Handelskammer)
PO Box 21455, 38 Grivas Dhigenis Avenue, Nicosia
Tel: 22 88 98 00.
Internet: www.ccci.org.cy

Geschäftskontakte

Handelsabteilung der Botschaft der Republik Zypern
Wallstraße 27, D-10179 Berlin
Tel: (030) 284 45 96.
Internet: www.zypern.com

Cyprus Chamber of Commerce and Industry
(Industrie- und Handelskammer)
PO Box 21455, 38 Grivas Dhigenis Avenue, Nicosia
Tel: 22 88 98 00.
Internet: www.ccci.org.cy

Kommunikation

Telefon

Die Landesvorwahl ist die 00357. Karten- und Münztelefone sind vorhanden, Telecards sind in Kiosken, Banken, Souvenirläden und Hotels erhältlich.

Mobiltelefon

GSM 900/1800. Netzbetreiber ist Cytamobile (Internet: www.cyta.com.cy/mobile). Das Mobilfunknetz bietet eine gute Abdeckung. Roaming-Abkommen bestehen. 

Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum Eurotarif nutzbar. Kunden aller europäischen Mobilfunknetzbetreiber führen automatisch alle Telefonate im und aus dem EU-Ausland zum Eurotarif. Für andere Mobilfunkdienste wie SMS, MMS und Datenübertragungen gilt der Eurotarif hingegen nicht.

Internet

Internetanbieter sind u.a. Cytanet (Internet: www.cyta.com.cy/telephony-internet) und Logosnet (Internet: logosnet.cy.net/). In den größeren Städten und in den wichtigsten Urlaubsorten gibt es Internet-Cafés. Zugang zum Internet bieten auch Telefonzentren und einige Hotels. Zugang zum Internet via Wi-Fi besteht u.a. am Larnaca Flughafen. 

Post

Luftpost innerhalb Europas ist drei Tage unterwegs. Die Postämter aller größeren Städte und der Urlaubsorte nehmen postlagernde Sendungen an.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Sehenswürdigkeiten

Ausgrabungen von Chirokitia

Die Ausgrabungsstätte Chirokitia am östlichen Mittelmeer zeigt u.a. aus Fels gehauene und mit Säulen geschmückte Königsgräber. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist eine der besterhaltenen antiken Stätten Zyperns. Zu sehen sind rekonstruierte Wohnräume, schöne Bodenmosaike mit mythologischen Szenen und ein Theater mit spektakulärem Blick über das Meer. Einige der fast 7.000 Jahre alten Rundhäuser von Chirokitia wurden rekonstruiert und lassen etwas von dem Leben in der Morgendämmerung der Zivilisation erahnen. 

Bemalte Kirchen von Troodos

Die sogenannten Scheunendachkirchen befinden sich im Herzen von Zypern, im Troodos-Gebirge. Die neun byzantinischen Kirchen mit ihren heruntergezogenen Dächern gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die orthodoxen Kirchen mit ihren Wandmalereien liegen zwischen malerischen Orten, die sich an die Berge schmiegen. Schöne Fresken und ihre schlichte und beeindruckende Bauweise ziehen jedes Jahr viele Besucher an.
 

Ausgrabungsstätte Kourion

Die Ausgrabungsstätte Kourion, in Südzypern, war einst ein wichtiges Stadtkönigreich. Ausgrabungen bringen noch heute eindrucksvolle Schätze ans Licht. Vor allem das griechisch-römische Theater, die prächtigen Landhäuser, die Bodenmosaike und die frühchristliche Kathedrale machen Kourion zu einer bedeutenden antiken Stätte. Zu sehen sind unter anderem eine römische Villa, ein römisches Forum mit antiken Säulen, eine riesige Basilika und Wohnräume mit Bodenmosaiken die Gladiatorenkämpfe zeigen. In dem antiken Theater aus dem 2. Jhd. finden oft schöne Opernaufführungen statt.
 

Zypern-Museum in Nikosia

Am Westrand der Altstadt von Nikosia befindet sich das älteste und größte Museum von Zypern. Bereits 1882 gegründet, präsentieren die Ausstellungsstücke des Museums die neuntausendjährige Kulturgeschichte von Zypern. Viele der Fundstücke sind erstaunlich gut erhalten. Neben Statuen, Schalen, Funden aus der Kupferzeit und ägyptischen Amuletten sind auch Mosaikfußböden und Plastiken aus der Römerherrschaft zu sehen. 

Sport auf Zypern

Auf Zypern kann man jeder erdenklichen Sportart an Land oder im Wasser nachgehen. Ganz nach oben geht es beim Paragliding, Drachenfliegen oder im Segelflugzeug. Ideal zum Klettern, Wandern oder sogar zum Skifahren ist das Troodos-Gebirge. Die Gebiete um Limassol und Paphos sind für ihre guten Golfplätze bekannt, fast alle Hotels verfügen über Tennisplätze. Türkisblaues Wasser lädt alle Schnorchler und Taucher zu einem Ausflug in die schöne Unterwasserwelt Zyperns ein. Egal ob schwimmen, surfen oder das bekannte Zenobia Wrack betauchen, für Wasserratten ist immer etwas Passendes dabei. 

Kolossi

Die Hochburg von Kolossi entstand im 15. Jhd. und befindet sich etwas außerhalb von Limassol in Südzypern. Einst war die Burg der Hauptsitz der Templer, später Verwaltung und Zuckerlager für den Export. Das Schloss selbst ist ein eindrucksvoller und quadratischer Turm mit drei Etagen. Im Süden der Burg gibt es einen Hof, der von Mauern und Ruinen der Nebengebäude umgeben ist. Während der Sommermonate ist Kolossi ganztägig geöffnet.  

Königsgräber von Paphos

Ein pflügender Bauer beförderte römische Mosaikteile an die Erdoberfläche, und so begannen 1963 die ersten Ausgrabungen der Königsgräber von Paphos. Seit dieser Zeit wurden Grundmauern, zahlreiche Mosaike, Stuckverzierungen und Bilder ausgegraben, die bis ins 3. Jhd. v. Chr. zurückreichen. Der Fundort, der seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist auch gleichzeitig der Ausstellungsort. Eine Ansammlung riesiger Felsengräber reicher Ägypter mit ihren Grabbeigaben können im archäologischen Park von Paphos besichtigt werden. 2017 war Paphos Europäische Kulturhauptstadt.
 

Larnakas Salzseen

Vier Salzseen mit nur einem Meter Wassertiefe befinden sich in der Nähe von Larnaka. Vor allem der größere der Seen gilt als das wichtigste Feuchtgebiet von Zypern. Neben ihrer Schönheit sind die Seen der Ruheplatz von 85 Wasservogelarten. Vor allem Flamingos finden sich in den Wintermonaten hier ein und ziehen Scharen von Vogelbeobachtern an. Im Sommer verdampft weitgehend das Wasser, zurück bleibt eine Salzkruste mit einem schönen Blick über die Seen zur Hala Sultan Tekke Moschee. 

Famagusta

Einst war die Hafenstadt im Nordosten von Zypern ein bedeutender Handelsplatz für Kaufleute aus dem Mittelmeerraum. Heute zeugen alte Festungsmauern und die Palastruinen der Altstadt von dieser Geschichte. Sehenswert sind die Grundmauern eines Franziskaner-Klosters und die Lala-Mustafa-Pascha-Moschee. Der ehemaligen Nikolaus-Kathedrale und heutigen Lala-Mustafa-Pascha-Moschee wurden nach der Eroberung zwei Minarette angefügt. Lohnenswert ist auch die Besichtigung des Othello-Turms mit einem Teil der alten Stadtmauer.
 

Nikosia

Nikosia, die Hauptstadt Zyperns, die im Norden der Insel liegt, hat mehrere Gesichter: Geschäfte, Hotels und Industrie außerhalb der Kernstadt Nikosias treffen auf die Altstadt innerhalb venezianischer Mauern. Hochhäuser stehen Seite an Seite mit altertümlichen Gebäuden in den Vierteln des türkisch besetzten Teils der Stadt, in dem die Zeit stillzustehen scheint. Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme in Nikosia. Es gibt viel zu sehen: Das Zypern-Museum, das Byzantinische Museum mit Galerie, die Bischofskirche Ioannis und das Famagusta-Tor, das der alte Zugang zur Stadt ist. Unzählige Kirchen dominieren das Stadtbild. Man findet in den schönen Gassen versteckte Bars, kleinen Läden und Cafés. 

Larnaka

Die Stadt der Götter, Larnaka, befindet sich im Nordosten von Zypern. Larnaka ist vor allem wegen ihrer zahlreichen archäologischen Sehenswürdigkeiten bekannt. Der Legende nach war die Stadt die Heimat von Lazarus, der wiedererweckt wurde und der erste Bischof von Larnaka war. Die im byzantinischen Stil erbaute Lazarus-Kirche, mit ihren drei Kuppeln, den alten Ikonen und der Grabkammer ist die Hauptkirche der Stadt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Museum, die Festung mit Ausgrabungsstücken und die Reste des Stadtkönigreiches Kition, das fünf Tempel beherbergt. Larnaka ist Ausgangspunkt für einige Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, wie die Wallfahrtsstätte und Moschee Hala Sultan Tekke oder das Kloster Stavrovouni.

Kloster Agios Neofytos

Das Kloster Agios Neofytos liegt nordwestlich von Paphos und gehört zu den bedeutendsten Klöstern Zyperns. Der heilige Neofytos war ein Einsiedler und begann im 12. Jhd. einen Wohnraum mit Bett in eine Felsenhöhle zu schlagen. Noch heute schmücken gut erhaltene Fresken den steinernen Wohnraum. Nach und nach entstanden weitere Wandmalereien in der sich ausdehnenden klösterlichen Anlage. Das Kloster, das vor einer Felswand errichtet wurde, ist noch in Betrieb und im Klostermuseum sind schöne und wertvolle Ikonen zu sehen. In den Höhlen und Kirchenräumen blicken Mönche grimmig von den Wänden. Auch sind die Schreibgeräte ausgestellt, mit denen Neofytos die aktuellen politischen Entwicklungen der damaligen Zeit dokumentiert hat.
 

Troodos-Gebirge

Das Troodos-Gebirge mit Nationalpark befindet sich im Herzen von Zypern und seine Ausläufer erstrecken sich im Nordwesten bis an die Halbinsel Akamas. Oft wird das Gebiet wegen seiner schwarzen Pinien als der Schwarzwald von Zypern bezeichnet. Die höchste Erhebung ist der Berg Olympos. Er gilt im Sommer als Wanderziel und zieht im Winter die Skifahrer an. Viele Naturfreunde lieben die Ruhe und die vielen Pflanzenarten, die an den Berghängen gedeihen. Neben Lavendel und Steinrosen sind hier auch Orchideenarten zu Hause. Sehenswerte Wasserfälle findet man in Pano Platres. Außerdem sind viele Klöster in die Bergwelt eingebettet. 

Wanderwege im Troodos-Gebirge

Ein Muss für alle Bergfreunde ist eine Wanderung durch die Naturschönheit des Troodos-Gebirges. Der Artemis Trail startet oberhalb der Abzweigung zur Straße von Prodromos in Richtung des Berges Olympos. Es ist ein 7 km langer Rundweg, der um den höchsten Berg Zyperns führt. Im Ort Troodos startet ein Naturlehrpfad, der Atalante Trail. Der Weg führt teilweise am Olympos vorbei und ist 9 km lang. Der Kaleidonia Trail führt auf 7 km Länge zum Kaleidonia-Wasserfall und entlang eines Flusses. Kommt man morgens gegen zehn Uhr an, kann man einen Regenbogen sehen, der sich über den Wasserfall spannt. 

Kykkos Kloster Troodos

 Um das Kykkos Kloster, im Herzen von Zypern gelegen, ranken sich viele Geschichten, die von unglaublich bis rührend reichen. Der Evangelist Lukas malte eine Ikone, die so heilig ist, dass sie hinter einer Silberplatte verborgen wird. Sie soll 2000 Jahre alt sein. Viele orthodoxe Christen pilgern zum Kykkos Kloster, das auch einst das Zentrum des zypriotischen Widerstandes war. Heute leben noch 25 Mönche im Kloster, die den immensen Besitz des Klosters verwalten. Pilger, die mit maximal zwei Rädern unterwegs sind, dürfen gegen eine Spende in der Klosterherberge übernachten.

Burg St. Hilarion

Die mittelalterliche Burgruine St. Hilarion befindet sich an der Küste in Nordzypern. Im 10. Jhd. wurde auf dem Berg das Kloster errichtet und nach und nach kamen bergabwärts eine Festung, eine Vorburg und eine Unterburg dazu. Die gesamte Anlage passt sich perfekt in die Umgebung ein. Ein gotisches Kunstwerk ist das Fenster der Königin in der Oberburg. An der nördlichen Felsenseite befinden sich Wohnräume und Gänge mit Schießscharten. Von dort hat man einen herrlichen Blick über die Küstenebene. 

Agia Napa

In Zyperns Süden befinden sich rund um das ehemalige Fischerdorf Agia Napa die schönsten Strände des Landes. In den 70er Jahren entstand eine moderne Hotelstadt, die zahlreiche Wassersportarten anbietet und gut für einen Urlaub mit Kindern geeignet ist. Es gibt viele Bars, Diskotheken und Restaurants. Sehenswert sind in Agia Napa das Meeresmuseum, das Kloster mit seinen gotischen Elementen sowie die Höhlenkirche und die Marienkirche unterhalb des Klosters. Besonders das Innere der Marienkirche beeindruckt die Besucher durch die farbenfrohen Darstellungen von Bibelgeschichten und Heiligenbildern. 

Museumsdorf Fikardou

Im westlichen Troodos-Gebirge liegt das kleine Bergdorf Fikardou, das von seinen Bewohnern verlassen wurde. Heute wird es als Museumsdorf genutzt. Es steht unter Denkmalschutz und die Häuser sind liebevoll restauriert. In den traditionellen Lehmziegelhäusern kann man übernachten und in das Alltagsleben vergangener Zeiten der zypriotischen Dorfbewohner eintauchen. Neben verschiedenstem Hausrat gibt es alte Weinpressen und Destillierapparate zu sehen.
 

Zypriotische Küche

Die zypriotische Küche ist geprägt von türkischen, englischen, orientalischen und italienischen Einflüssen, die für eine gute Abwechslung sorgen. Vom Grill werden die Fleischspieße, Sufla und der typisch zypriotische Ziegenkäse Halloumi gegessen. Lamm- und Ziegenfleisch aus dem traditionellen Lehmofen sind sehr beliebt und werden oft mit Sesampaste, Auberginenpüree oder Gurken-Joghurtsoße kombiniert. Zu jedem Essen wird Salat serviert. Bei gutem zypriotischen Wein und Nachspeisen wie gefülltem Blätterteig, frischen Früchten und Grießkuchen kann ein erlebnisreicher Tag ausklingen.
 

Kap Greco

Schöne Steilküsten mit Meereshöhlen, Klippen und einer herrlichen Aussicht über das Meer sind an der Südostspitze Zyperns zu finden. Mit dem Boot kann man von Agia Napa das Kap Greco umrunden. Es gibt auch einen 8 km langen Naturpfad durch bizarr zerklüftete Felsen mit schönen Ausblicken. Der Pfad beginnt ebenfalls in Agia Napa und führt Richtung Norden zu einer Kapelle oberhalb einer Meereshöhle mit Natursteinbecken. Wer zum Kap Greco zurückkehren möchte, muss eine Münze werfen, dann soll der Wunsch wahr werden. 

Halbinsel Akamas

Nirgends ist Zypern so unberührt und ruhig wie im westlichsten Zipfel auf der Halbinsel Akamas. Akamas ist heute ein Naturschutzgebiet mit Pflanzenarten, die es nur hier gibt, und dem abgelegenen Strand Lara. Hier legen Meeresschildkröten ihre Eier ab und der Strand wird von Juni bis September gesperrt. Bei Wanderern und Mountainbikern sind die farbenfrohen Naturpfade beliebt. Sie führen an Pinien, Wacholder, Eukalyptus und Erdbeerbäumen vorbei. Am bekanntesten ist das Bad der Aphrodite, ein Natursteinbecken mit Grotte. 

Rote Dörfer von Larnaka

Die Region um Paralimni im Osten Zyperns wird auch Kokkinochoria (übersetzt: roten Dörfer) genannt. Die rötliche Färbung der Erde stammt vom Eisengehalt des Bodens und ist vulkanischen Ursprungs. Ein Besuch in dieser Region führt zurück in das ursprüngliche und traditionelle Zypern. Die fruchtbare Umgebung zwischen Larnaka und Gkreko ist für ihren Kartoffel- und Gemüseanbau bekannt. Die zahlreiche Windräder und Töpferwaren sind charakteristisch für diese Gegend. Türkische und griechische Zyprioten leben im Dorf Pylas friedlich zusammen und demonstrieren, dass es keine Trennung geben muss.
 

Petra tou Romiou

Um die Bucht Petra tou Romiou ranken sich zahlreiche Legenden und die Felsbrocken am Rande der Bucht in Südwestzypern wirken wie hingestreut. Aphrodite soll einst hier dem Meer entstiegen sein. Was auch immer die Legenden erzählen, Petra tou Romiou ist eine der schönsten Kiesbuchten von Zypern. Im Herbst schlagen die Wellen so stark gegen die Felsen, dass ein gelb-weißer Schaum ins Land geweht wird und der Schaum wie Gewänder an den Bäumen hängen bleibt. Dieser Ort, mit seinen Felsformationen und dem türkisblauem Wasser, birgt etwas Magisches. 

Avakas Schlucht

Die Felswände ragen bis zu 250m hoch und werden von der einfallenden Sonne beleuchtet, die Schlucht Avakas gehört zu den Highlights auf der Halbinsel Akamas. Avakas hat einiges zu bieten: Interessante Lichtspiele, seltene Pflanzen und naturwilde Romantik zwischen aufragenden und zerklüfteten Kalkfelsen. Ein kleiner Fluss windet sich durch die Schlucht, weshalb wasserfeste Schuhe Voraussetzung bei einer Wanderung sind. Die schmalste Stelle ist zwei Meter breit und wilde Oleanderbäume wachsen in den Felsenspalten. Der Weg ist über eine unbefestigte Küstenstraße zu erreichen und eine Wanderung durch die Schlucht dauert eine knappe Stunde. 

Kyrenia

Die Stadt Kyrenia im Norden gilt als die schönste Stadt Zyperns mit einem ganz eigenen Charme. Sie verfügt über einen idyllischen Hafen und zahlreiche Cafés und Restaurants. Das Stadtbild von Kyrenia wird von einer Festung dominiert. Einst eine mittelalterliche Burg, ist sie heute die meistbesuchte Sehenswürdigkeit im Norden Zyperns. Byzantinische Burgmauern sind auf der rechten Burgseite zu sehen. Ein antikes Schiffswrack, eines der ältesten seiner Art, ist im Schiffswrackmuseum zu sehen. Es versank etwa 300 v. Chr. vor der Küste von Kyrenia. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Volkskundemuseum, die Erzengel-Michael-Kirche, die Aga Cafer Pascha-Moschee und die schöne Altstadt mit ihren kleinen Läden.
 

Kloster Machairas

Südlich von Nikosia liegt am Rande des Machairas-Waldes das Kloster Machairas. Der Pinienwald dient als Naherholungsgebiet für die Bewohner von Nikosia. Auf 800 m Höhe thront das Kloster auf den Ausläufern des Troodos-Gebirges. Vom Kaiser Komnenos im 12. Jhd. erbaut, entstanden die bunten Bemalungen im Inneren erst in der Neuzeit. Heute wird das Kloster von 15 Mönchen bewohnt und bewirtschaftet. Eine Ikone der Jungfrau Maria ist das Ziel vieler Pilger.
 

Einkaufen

Überblick

Beliebte Souvenirs sind handgefertigte Spitze, Gardinen und Tischdecken, Seide, Korb- und Tonwaren, Silberlöffel und -gabeln (Zeichen der zypriotischen Gastfreundschaft) und Lederartikel. Schmuck wird hier seit der Zeit der Mykener angefertigt; Kunsthandwerker bedienen sich sowohl traditioneller als auch zeitgenössischer Stilrichtungen. Lefkaritika-Spitze ist weltberühmt und eines der bekanntesten Inselprodukte; in dem Örtchen Lefkara, welches der Spitze ihren Namen gab, kann man den Frauen und Männern bei ihrer Arbeit zusehen. Traditionell produzieren die Männer des Ortes Silber, während die Frauen die Spitze herstellen. 

Schöne Andenken sind auch einfache Körbe, Leder- und Tonwaren. Zyprische Weine, darunter der Commandaria, welcher in der Gegend nördlich von Limassol gekeltert wird und einer der ältesten Weine der Welt ist, hiesige Weinbrände und der starke Tresterbrand Zivania eignen sich ebenfalls als Mitbringsel. Überall auf der Insel verkaufen Mönche Ikonen, die oftmals von den Mönchen selbst gemalt worden sind. Das Kloster Chrysorrogiatissa am Fuße des Troodos-Gebirges ist eines der zyprischen Klöster, das über ein eigenes Ikonen-Atelier verfügt.

Öffnungszeiten

Geschäfte sind mittwochs, samstags nachmittags und sonntags geschlossen. Öffnungszeiten sind 08.00-13.00 und 16.00-19.30 Uhr (Sommer) und 08.00-13.00 und 14.30-18.00 Uhr (Winter). Freitags sind die Geschäfte generell bis 20.00/20.30 geöffnet. Viele größere Kaufhäuser und Supermärkte sowie einige Geschäfte in touristisch belebten Gebieten bleiben über Mittag geöffnet.

Anmerkung

Importartikel wie Kameras, Parfüm, Porzellan, Kristall und englische Stoffe werden auf der Insel zu angemessenen Preisen verkauft. Maßgeschneiderte Hemden sind besonders preiswert. 

Nachtleben

Einleitung

Die zyprische Hauptstadt Nicosia sowie die meisten Küstenorte und –städte haben ein reges Nachtleben für jeden Geschmack zu bieten. Es gibt eine große Auswahl internationaler Restaurants, unter anderem werden indische, italienische, französische und chinesische Spezialitäten angeboten. Außerdem gibt es zahlreiche Weinlokale, lebhafte Bars, in denen häufig Live-Unterhaltung angeboten wird, Kinos und Nachtklubs. Auch die Hafenpromenaden von Larnaka, Paphos, Limassol und Kyrenia sind gesäumt von Lokalen, Nachtklubs und Bars.

Das Hafenstädtchen Agia Napa im Südosten der Insel ist als die Partyhauptstadt Zyperns bekannt. Hier machen vor allem die jungen Leute die Nacht zum Tage, auch wenn immer mehr Restaurants und gediegene Nachtklubs in dem Urlaubsort eröffnen. Viele Hotels und Ferienanlagen haben eigene Restaurants, Bars und Nachtlokale, außerdem kann man hier häufig Shows und Live-Vorführungen erleben.

In den meisten Städten finden regelmäßig abendliche kulturelle Veranstaltungen und Festivals statt. Zu den bekanntesten Veranstaltungen gehören das Aphrodite-Opernfestival, das alljährlich vor dem mittelalterlichen Kastell im Hafen von Paphos stattfindet, sowie das Shakespeare-Festival im Amphitheater von Kourion. In den hiesigen Theatern werden häufig klassische Stücke aufgeführt.

Das Nachtleben in den ländlichen Gebieten findet vor allem in und um die örtlichen Tavernen statt, in denen man bei einem Glas zypriotischen Weins sowie traditioneller Musik und Tanz einen unterhaltsamen Abend erleben kann. 

Kulinarisches

Übersicht

Die zyprische Küche erhält ihre Inspirationen aus Griechenland und der Türkei. Im Süden des Landes findet man eine rein mediterrane Küche vor, mit Früchten, wie z.B. Oliven und Zitronen, die man direkt von den Bäumen pflücken kann. Die aromatischen Kräuter aus dem Troodos-Gebirge finden häufig Verwendung bei der Zubereitung von Hähnchen-, Schweine- und Lammfleisch sowie Fisch.

Im Norden Zyperns orientiert man sich beim Kochen eher an der Küche des Nahen Ostens sowie Zentralasiens. Kräuter und Gewürze, wie z.B. Safran oder Paprika, sorgen für die typische Färbung und einen intensiven Geschmack von Fleischgerichten. Viele Gerichte werden hier mit Soßen aus Tomaten und Jogurt serviert, als Beilage gibt es häufig Reis.

Den besten Einblick in die einheimische Küche erhält man durch Mezze, eine Auswahl verschiedenster Gerichte. Frisches Obst ist in Hülle und Fülle vorhanden, und Naschkatzen sollten sich auf keinen Fall die süßen Nachtische wie Baklava entgehen lassen. Fleisch vom Holzkohlengrill und frische Meeresfrüchte, wie z.B. Tsipoura (Meerbrasse), Lavraki (Wolfsbarsch) und Garides (Garnelen), werden häufig angeboten. 

Regionale Spezialitäten


  • Afelia (geschmortes Schweinefleisch mit Rotwein und Koriander)

  • Kelftiko (geschmortes Lammfleisch mit Kräutern)

  • Imam Bayildi (mit Tomaten und Zwiebeln gefüllte Auberginen)

  • Adana (Spieß mit Lammfleisch und roter Paprika)

  • Stifado (Schmorgericht aus Rind- oder Hasenfleisch mit Wein, Essig, Zwiebeln und Gewürzen)

  • Kebabs (Lamm- oder andere Fleischstücke am Spieß auf Holzkohle gegrillt)

  • Dolmas (Weinblätter mit Hackfleisch und Reis gefüllt) 

  • Tava (Eintopf mit Fleisch, Kräutern und Zwiebeln) 

Trinkgeld

In den Rechnungen ist oft Bedienungsgeld enthalten, zusätzlich wird ein kleines Trinkgeld erwartet.

Regionale Getränke

Die ausgezeichneten zypriotischen Weine, Spirituosen und das gute Bier werden nur im südlichen Teil der Insel verkauft. Griechischer Kaffee (stark und ungefiltert), Cappuccino und Tee werden in den meisten Bars und Restaurants angeboten. Der Höhepunkt des Weinjahres ist das jährliche Weinfest (Sept.) in Lemesos, wo man den örtlichen Wein und kulinarische Spezialitäten des Landes ausprobieren kann. 

Mindestalter für den Verzehr alkoholischer Getränke

Auf Zypern darf man ab 17 Jahren Alkohol trinken.

Unterkunft

Hotels

Es gibt über 500 Hotels und Apartmenthotels sowie einfache Hotels ohne Kategorie. Es werden 10% für Bedienung und 3% Steuern berechnet. Außerhalb der Hauptsaison gewähren zahlreiche Unterkünfte Rabatt (Badeorte: 1. Nov. - 31. März außer 20. Dez. - 6. Jan; Bergurlaubsorte: 1. Okt. - 30. Juni). Kinder, die im Zimmer der Eltern schlafen, erhalten ebenfalls Rabatt: 25 % (6-12 Jahre); 50 % (1-6 Jahre); nach Vereinbarung (unter 1 Jahr).

Weitere Informationen erteilen die Fremdenverkehrsämter (s. Adressen) und die Cyprus Hotel Association, PO Box 24772, 12, A. Araouzos Street, Hesperides Building, 1303 Nicosia. Tel: 22 45 28 20. Internet: www.cyprushotelassociation.org.

Camping

Es gibt sieben offizielle Campingplätze: Polis, und Troodos (März - Okt.), Geroshipu Zenon Gardens und Agia Napa (April - Okt.), Forest Beach (östlich von Larnaca, Juni - Okt.) sowie Feggari und Kalymnos Beach (ganzjährig).

Andere Unterkunftsmöglichkeiten

Mitgliedern des Internationalen Jugendherbergswerks stehen eine Reihe von Jugendherbergen offen. Nicht-Mitglieder werden auch akzeptiert, bei Ankunft wird eine Gästekarte ausgestellt. Cyprus Youth Hostel Association, 34 Th Theodotu Street, PO Box 21328, Lefkosia. Tel: 22 67 00 27.

Kultur

Religion

78% Griechisch-Orthodoxe; 18% Moslems (Sunniten); Minderheit von armenischen Christen, Maroniten, Katholiken und Anglikanern.

Soziale Verhaltensregeln

Allgemeines: Die Familie, dazu gehören auch die entfernten Verwandten, steht im Zentrum der zypriotischen Gesellschaft. Ältere Menschen werden stets mit großem Respekt behandelt. Häufig sieht man Urgroßeltern, die kleine Babys im Arm halten, vor allem bei Familienfeierlichkeiten und anderen Festivitäten. Auch der Glaube hat seinen festen Platz in der Gesellschaft, regelmäßige Kirchgänge werden von allen Familienmitgliedern erwartet.

Umgangsformen: Die religiösen Sitten und Gebräuche der Insulaner sollten respektiert werden. Wer sich in die abgelegeneren Regionen begibt, kann mit einem herzlichen Empfang rechnen. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand, und die üblichen Höflichkeitsformen gelten auch hier. Das Ablehnen eines griechischen Kaffees oder eines Erfrischungsgetränks wird als unhöflich empfunden. Bei Einladungen freuen sich die Gastgeber über ein kleines Geschenk. 

Kleidung: Gepflegte Freizeitkleidung wird überall akzeptiert. Zu gesellschaftlichen Anlässen, in exklusiven Restaurants und bei Geschäftstreffen wird formelle Kleidung erwartet. In Klöstern und Kirchen sollten Knie und Schulter bedeckt sein. Badebekleidung gehört an den Strand oder ins Schwimmbad.

Fotografieren: Das Fotografieren in der Nähe von militärischen Anlagen und Einrichtungen sowie der Pufferzone ist strikt verboten. Fotografierverbote sollten unbedingt beachtet werden, auch wenn sie nicht immer gut ausgeschildert sind. Artefakte in Museen dürfen nur mit einer offiziellen Erlaubnis fotografiert werden, die manchmal am Eingang des jeweiligen Museums gekauft werden kann. In Kirchen mit Wandgemälden und Ikonen darf nur ohne Blitzlicht fotografiert werden.

Rauchen: Seit 2010 ist das Rauchen in Bars, Cafés, Diskotheken und Restaurants verboten. Einige Lokale verfügen über einen separaten Raucherbereich. Im Außenbereich der Gaststätten darf auch weiterhin geraucht werden.

Klima

Beste Reisezeit

Warmes Mittelmeerklima. Heiße und trockene Sommer im Landesinneren, feuchtwarm an der Küste. Milde Winter mit Niederschlägen. Die beste Reisezeit umfasst die Monate von April bis Oktober. Man sollte bedenken, dass die Hochsommermonate Juli und August sehr heiß sind.

Grafiken

Climate

Climate Chart
© Columbus Travel Media Ltd

Bilder

Roman

Roman Ruins, Salamis, Cyprus
© iStockphoto

Bellapais

Bellapais Abbey, Cyprus
© 123rf.com / Vlasis Vlasidis

Coral

Coral Bay, Cyprus
© Creative Commons / Mrs Logic

Limassol

Limassol Ampitheatre, Cyprus
© Photos.com / Thinkstock

Ayia

Ayia Napa, Cyprus
© iStockphoto / Thinkstock